Autovermietung

ADAC Autovermietung Füssen

Per Mietwagen Füssen erkunden

Die Romantische Straße und die Via Claudia Augusta: Genau hier ist Füssen im Ostallgäu gelegen, denn die Wurzeln der Stadt reichen bis in die römische Zeit zurück. Zudem liegt Füssen an der Schwäbischen Bäderstraße. Die Stadt zählt rund 14.000 Einwohner, ist aber mehr als sehenswert. Vor allem da die Stadt im Allgäu liegt, lohnt sich eine Reise mit dem Mietwagen. Die Distanzen sind zwar nicht groß, aber vielleicht bekommt man Lust sich das allgäuische Umland anzuschauen. Wie dem auch sei: Per Autovermietung reist es sich leichter, vor allem in bergigen Gegenden wie dem Allgäu.

Zunächst einmal wartet in Füssen auf den neugierigen Besucher die Staatsgalerie im spätgotischen Hohen Schloss, wo die Fürstbischöfe von Augsburg residierten. Spannendes gibt es im Nordflügel: eine Filialgalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen. Skulpturen und Tafelbilder aus der Spätgotik harmonieren mit den einstigen Residenzräumen und offenbaren einen Blick auf künstlerisches Schaffen zwischen dem 15. und 16. Jahrhundert in Schwaben und im Allgäu. Unbedingt sehen sollte man den Rittersaal, der eine Kassettendecke beinhaltet, und Reliefs der Heiligen des Bistums, Ulrich, Simpert und Afra, sowie Marias zeigt. Krönung dieser Schau sind Glasgemälde von Hans Burgkmair dem Älteren und Hans Holbein dem Älteren, die offenbaren, dass die Kunst während der Regentschaft von Maximilian I. in hoher Blüte stand. Im Nordflügel ist auch die Städtische Gemäldegalerie mit dem Schwerpunkt auf dem 19. Jahrhundert untergebracht.

Abgesehen vom Hohen Schloss ist in Füssen außerdem das Kloster Sankt Mang situiert, das auf Mitte des 8. Jahrhunderts zurückgeht. Einige sehenswerte Kirchen runden das Bild ab.

Füssen ist daher eine Reise wert, wobei es sich um eine faszinierende historische Reise handelt.