Autovermietung

ADAC Autovermietung Leverkusen

Per Mietwagen Leverkusen erkunden

Der Name der Stadt Leverkusen im Rheinland in Nordrhein-Westfalen ist untrennbar mit dem Konzern Bayer AG und dem Fußballclub Bayer 04 verknüpft. Dabei stellt das berühmte Bayer-Kreuz, eine zwischen zwei Schornsteinen angebrachte Lichtanlage, eines der Wahrzeichen der Stadt dar. Doch auch die Leverkusener Jazztage sind überregional bekannt. Die knapp 160.000 Einwohner große Stadt hat darüber hinaus noch einige Sehenswürdigkeiten außerhalb des großen Schattens des Bayer-Konzerns, die es anzuschauen lohnt. Dabei sollte man sich allerdings einen Mietwagen zulegen, weil die Attraktionen in der großen Stadt recht verstreut liegen. Per Autovermietung reist es sich außerdem leichter.

 

Obwohl auch Musik und Theater in Leverkusen zu Hause sind, so ist insbesondere das historische Schloss Morsbroich erwähnenswert. Bereits die wechselvolle Geschichte des Schlosses ist interessant, doch darüber hinaus ist dort seit 1951 ein Museum für zeitgenössische Kunst beheimatet. Sehenswert ist auch der Japanische Garten, der Teil der Carl-Duisberg-Parkanlage ist. Die Parkanlage liegt inmitten des Bayer-Werkes, allerdings nicht im Parkgelände. Daher ist sie für die Öffentlichkeit zugänglich. Insbesondere der Japanische Garten in der Anlage zählt zu den bundesweit attraktivsten Gärten überhaupt. Das Bayer-Werk selbst beherbergt das berühmte Bayer-Kreuz, das bereits 1933 angebracht wurde. Es handelt sich dabei um eine riesige Lichtanlage, die vertikal und horizontal den Namen „Bayer“ abzeichnet.

 

Für Menschen, die gerne einkaufen, gibt es in Leverkusen insgesamt drei Fußgängerzonen mit einer Vielzahl an Ladengeschäften. Die Fußgängerzonen sind in Leverkusen-Mitte, in Schlebusch und in Opladen angesiedelt. Interessant dabei: Der Stadtteil Opladen wird auch „Tor zum Bergischen Land“ genannt. Dies wiederum bietet Perspektiven für Ausflüge außerhalb Leverkusens, um das schöne Bergische Land kennenzulernen.