Autovermietung

ADAC Mietwagen Treviso

Per Mietwagen Treviso erkunden

Treviso hieß zu Römerzeiten Tarvisium und war bereits seit dem 4. Jh. Bischofssitz. Im Mittelalter war sie als freie Stadt Gegnerin des deutschen Kaisers Friedrich Barbarossa; seit 1344 ist Treviso venezianisch. Treviso ist eine einzigartige Stadt mit wunderbaren Sehenswürdigkeiten, die Sie mit einem Mietwagen bestens erkunden können.

Der Dom S. Pietro wurde ab 1481 erneuert bzw. der romanische Vorgängerbau. Zu Beginn des 16. Jh. wurden die Kapellen nördlich und südlich des Chors angebaut, erst im 18. Jh. wurde das Langhaus vollendet. Vom Außenbau ist die Chorpartie besonders sehenswert. Vor der Fassade befindet sich ein Portikus von 1836. Der Innenraum ist dreischiffig. Der Grundriss wurde aus dem Kreuzkuppelschema entwickelt. Das Langhaus verfügt über vier Kuppeln. Um 1282 wurde die Dominikanerkirche S. Nicolò im gotischen Stil erbaut und 1398 größtenteils vollendet. Der Innenraum ist nach dem Schema der italienischen Bettelordenskirche gestaltet. Die kielförmige Holzdecke wurde im 19. Jh. erneuert.

Die Höhe des Mittelschiffes beträgt ca. 33 m. In der Hauptchorkapelle mit einem schönen Kreuzrippengewölbe befinden sich marmorne Chorschranken von 1666 und das Prunkgrab des A. d'Onigo. In der Cappella degli Apostoli sind Fresken aus dem 14. Jh. zu bewundern. In der Kapelle ganz rechts befinden sich die ältesten Fresken der Kirche. Auf der Südseite der Kirche steht das ehemalige Dominikanerkloster, im Kapitelsaal befinden sich berühmte Fresken von Tomaso da Modena. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Kirche S. Francesco; im Inneren ist die "Thronende Madonna" von Tomaso da Modena zu finden. Empfehlenswert ist auch die Kirche S. Maria Maggiore aus dem 15. Jh.