Autovermietung

ADAC Mietwagen Lecce

Per Mietwagen Lecce erkunden

Reizvolle Reise abseits des Massentourismus: Bei Lecce handelt es sich um eine Stadt auf der Halbinsel Salento in Apulien, wobei es auf der Halbinsel keinen Massentourismus gibt, was als Vorteil gewertet werden kann. Da es im Umland von Lecce weichen Tuffstein gibt, wurde dieser verstärkt für Bauwerke verwendet, so dass zur Blütezeit die Rede von Lecce als "Florenz des Rokoko" oder als "Florenz des Südens" war. Von dieser Epoche zeugen heute noch insbesondere die Basilika Santa Croce, aber auch die Piazza del Duomo und das römische Amphitheater. Dabei ist Lecce sehr alt, es geht auf 1211 vor Christus zurück und hat eine sehr wechselhafte Geschichte durchlaufen. Die genauen Ursprünge der knapp 100.000 Einwohner zählenden Stadt sind jedoch unbekannt.

Was das Umland von Lecce attraktiv macht, ist beispielsweise das Küstenthermalbad mit radioaktiven und schwefelhaltigen Heilquellen, die aus Grotten sprudeln. Der Cap Santa Maria di Léuca wiederum ist als Pilgerort zu Ehren der Muttergottes bekannt. Breite Sandstrände umrahmt von Pinienwäldern machen das Umland ferner zum Baden geeignet. Die Städte in der Umgebung sind Nardò, Casarano, Copertino, Galatina, Gallipoli, Maglie und Otranto

Die Stadt Lecce ist für den Durchgangsverkehr weitgehend gesperrt, doch die Erkundung des reizvollen Umlandes mit einem Besuch der Sandstrände machen die Nutzung eines Mietwagens sinnvoll, insbesondere da die sonstige Verkehrserschließung der Region eher unterentwickelt ist. Doch per Autovermietung können sowohl der Pilgerort als auch die anderen landestypischen Städte sowie die natürliche Umgebung besucht werden. Auf diese Weise verschafft sich der Besucher den besten Eindruck der Stadt Lecce und ihrer reizvollen Umgebung, die weitgehend naturbelassen ist.