Autovermietung

ADAC Mietwagen Irland

Mit dem Mietwagen Irland entdecken

Eine Reise nach Irland bietet dem Besucher eine Mischung aus historische, lebendigen Städten und rauher, abgelegener Naturkulisse. Da das Verkehrssystem konzentrisch auf Dublin ausgerichtet ist, bietet es sich an, für eine Rundreise einen Mietwagen zu nutzen.

Dublin zeigt sich vor allem als junge, lebendige Stadt mit kulturellen Veranstaltungen. Im Temple Bar-Viertel können Sie zu guter Livemusik die wohl bekannten irischen Getränkespezialitäten genießen. Kulturfreunde besuchen das James-Joyce-Museum oder die umfangreiche Sammlung des Museums für Moderne Kunst. Im Umland erwartet den Besucher dann eine ländliche Gegend, die zu Fuß, auf dem Rad oder auf dem Pferd erkundet werden können. Dazwischen befinden sich die historischen Stätten in Newgrange und Clonmacnoise.

Im Süden locken Waterford und Wexford mit ihren sonnigen Stränden. In Kilkenny sollten Sie vor allem die bekannte Brauerei besuchen. Von der höher gelegenen gotischen Kathedrale bietet sich ein Blick über die Stadt an. Die Westküste ist geprägt von rauhen und felsigen Landschaften entlang des Atlantiks. Wer einen Mietwagen hat, kann die bekannte Panorama-Straße namens Ring of Kerry befahren. Es gibt hier zahlreiche kleinere Fischerdörfer und Küstenstädtchen, die mit gemütlichen Ferienunterkünften und markierten Wanderwegen in ihre Umgebung einladen. Auch werden Sie hier gelegentlich Irlands Ursprache, das Gälische, vernehmen können. Entlang der Küste kann man aber auch den Glenveagh National Park besichtigen. Kulturelles Zentrum der Westküste ist die Stadt Galway, mit zahlreichen international renommierten Kunst- und Kulturfestivals. Mit dem Mietwagen bieten sich von Ausflüge in den nahegelegenen Connemara-Nationalpark und die Aran-Inseln an. An Aktivitäten werden dem Besucher auch hier neben Wandertouren, vor allem Golfsport und Surfen angeboten.