Autovermietung
namibia strasse landschaft desert fotolia 285468353

Wohnmobil mieten in Namibia

Reisemobil in Namibia – powered by camperboerse

Camper leihen in Namibia
Vermietstation in der Landeshauptstadt Windhoek
Bekannte Vermieter mit Qualität
Sichere Online-Buchung
große Fahrzeugauswahl, günstige Preise

Jetzt Camper mieten in Namibia
camperboerse, wohnmobilmiete international, wohnmobil mieten im ausland

Mit dem Wohnmobil in Namibia

Im südafrikanischen Reiseland Namibia wird die Landschaft vor allem von den beiden Wüsten Kalahari und Namib geprägt. Besucher erwarten weite Ebenen mit rotem Sand, wenig Vegetation und kargen Felsen. Die Rauheit der Natur steht im direkten Kontrast zur herzlichen Gastfreundschaft der Einheimischen und zur Lebensfreude der Urstämme.

Besucher werden freudig empfangen und ihnen wird stolz die uralte afrianische Kultur präsentiert. Um die ganze Schönheit Namibias in einem Urlaub zu erleben, empfiehlt es sich, mit einem Wohnmobil durchs Land zu reisen und an markanten Orten Halt zu machen. So sind Sie unabhängig und können dort bleiben, wo es Ihnen am Besten gefällt. Für deutsche Urlauber ist Namibia besonders attraktiv, da es keine Zeitverschiebung gibt und viele Einheimische deutsch verstehen und sprechen.

Im Zentrum des Landes liegt die Hauptstadt Windhoek: Ausgangspunkt und Highlight vieler Namibia-Reisen. Der internationale Flughafen Windhoek wird mehrmals täglich von Deutschland aus angeflogen. Von hier aus können Sie bequem mit einem Wohnmobil das Land erkunden, doch auch die Hauptstadt hat einiges zu bieten. Angefangen mit den drei Stadtburgen, über zahlreiche Kirchen, bis hin zum Tintenpalast sind es vor allem historische Gebäude, die bestaunt werden können. In der alten Feste ist heute das Nationalmuseum untergebracht, in dem Sie mehr über die Geschichte des Landes erfahren können. In den vielen verwinkelten Straßen und auf den belebten Plätzen können Sie nach Herzenslust Souvenirs und Gebrauchsgüter kaufen.

Camping in Namibia

Campingplätze gibt es in ausreichender Zahl und gut gestreut in Namibia, viele sind zudem online buchbar. Die angebotenen Services sind meist recht rudimentär aber ausreichend. Wild Camping ist in Namibia grundsätzlich verboten und auch nicht zu empfehlen, da die noch sehr ursprüngliche Wildnis Risiken mit sich bringt, welche für Europäer schwierig abzuschätzen sind. Das Übernachten auf privaten Grund ist natürlich nach Rücksprache mit dem Besitzer erlaubt.

 

Welches Wohnmobil für eine Reise in Namibia mieten?

Mit Ihrem “home on the road” benötigen Sie keine Hotelübernachtung mehr. Die Reise mit einem Mietwohnmobil in Island bedeutet Freiheit pur und bietet die volle Flexibilität, das nördlichste Land Europas auf eigene Faust und im eigenen Tempo zu erkunden. Die Wahl des passenden Reisemobils ist abhängig von der Personenanzahl und den eigenen Komfortwünschen.

Die gängigsten Fahrzeugtypen sind vollintegrierte Wohnmobile für 2-4 Personen. Ist man zu zweit unterwegs, gestaltet sich die bedarfsgerechte Wahl eines RV (RV = Recreational Vehicle) noch recht einfach. Ab 4 Personen sollte jedoch ein größeres Wohnmobil der Plus oder Luxury Klasse gemietet werden, eine Übersicht über die verfügbaren Modelle und deren Ausstattungen erhalten Sie ganz einfach über die Auswahl Ihres Reisezeitraums über den Link zum Anbietervergleich.

 

Wohnmobil Rundreisen in Namibia

Beste Reisezeit

Das Klima in Namibia ist subtropisch kontinental, im Gegensatz zu Europa heiß und trocken mit Temperaturen zwischen 15 und 30 Grad Celsius. Es gibt eine lange Trockenzeit und eine kurze Regenzeit. Die vier Gebiete Wüste, Atlantikküste, zentrales Hochland und Caprivi Streifen weisen jeweils unterschiedliche klimatische Bedingungen auf.

Das zentrale Hochland

Rund um die Hauptstadt Windhoek fällt zwischen November und April oft starker Regen. Die Temperaturen können tagsüber bis zu 30 Grad, nachts sogar den Gefrierpunkt erreichen. Ähnliche Bedingungen herrschen in der Wüstenregion mit noch deutlicheren Temparaturunterschieden.

Die Atlantikküste

Ein besonderes Spektakel lässt sich beobachten, wenn im Namib-Skeleton Nationalpark die namensgebende Wüste Namib direkt in den Atlantik übergeht. Hier entsteht durch das aufeinander Treffen der so unterschiedlichen Gefilde ein kleiner Streifen der einer Bandbreite von Wildtieren als Lebensraum dient.
Auf 1500 km Küstenlinie findet man Robben, Echsen, eine Bandbreite an Säugetieren, aber auch riesige Brutkolonien von verschiedensten Vogelarten.